Skip to main content

Lucas Extern

Lucas

Kontaktaufnahme bitte ausschließlich über TierNotTeam e.V.

Rasse: Setter
Geschlecht: Rüde
Alter: * 04.04.2010
Größe: ca. 53 cm
Besonderheit: verkürzte Rute

Aufenthaltsort: 66450 (Saarland)


Lucas zeigt sich auf seiner Pflegestelle sehr freundlich und offen zu Menschen, läuft gut an der Leine und ist auch super verträglich. Im Moment lebt er mit 4 Rüden und 1 Hündin zusammen. Lucas liebt es in der Wiese im Gras zu liegen, weshalb ein ebenerdiges Zuhause mit einem eingezäunten Garten (wo er sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann) genau das Richtige für den Buben wäre. Er ist eher ruhig (bellt nicht viel) Lucas lässt sich überall anfassen und zeigt auch keinen Futterneid. Er könnte zu weiteren sozialen Hunden – Rüde oder Hündin spielt für ihn keine Rolle. Er möchte einfach nur gefallen und endlich in seinem „Leben“ ankommen dürfen.Im Moment hat er noch ein paar Pfunde zuviel auf den Rippen, die er sich aber mit regelmäßiger Bewegung sicher schnell abtrainiert hat. Sonst ist Lucas fit, ein gr. Blutbild wurde noch vor Ausreise gemacht.Er wird gechipt, geimpft, entwurmt und mit negativem MMK-Test nach positiver Platzkontrolle vermittelt.

Kontakt: info@tiernotteam.de

RANGER

Ranger

Schäferhund

geb. 07.2020

männlich, kastriert

im Tierheim seit Mai 2021

Elefant in Schäferhundpelz sucht konsequente, erfahrene Menschen.

Ranger ist nicht nur rein optisch eine ordentliche Erscheinung. Mit seinen 11 Monaten bringt der stattliche Rüde bereits 38 kg auf die Waage. Grundsätzlich ist Ranger ein freundlicher und sehr aktiver Rüde. Allerdings neigt er dazu, die Weltherrschaft an sich reißen zu wollen und das muss unbedingt direkt von Anfang an konsequent unterbunden werden. Tut sein gegenüber das nicht, weiß der kleine Dickkopf durchaus wie eine Diskussion mit den Zähnen ablaufen muss. Deswegen trägt er draussen zur Sicherheit einen Maulkorb, damit solche Diskussionen gar nicht erst entstehen können. Bisher wollte er nie bösartig verletzen, aber bisher war er auch noch ein Baby. Eine konsequente Führung ohne Druck, dafür aber deutlich und klar ist unablässlich für seine weitere Entwicklung. Ranger braucht Action in Form von körperlicher und auch kopfmäßiger Auslastung und vor allem Grenzen, die ihm gesetzt werden (müssen!). Dann kann aus dem „kleinen“ Lausbub ein ganz toller Wegbegleiter werden, der Schäferhundtypisch mit seinem Kumpel durch Dick und Dünn gehen wird.

Wir sehen Ranger bei einem Kinderlosen Paar oder einer Einzelperson. Katzen/Kleintiere dürfen nicht in seinem neuen Zuhause leben. Mit Hündinnen zeigt er sich bisher verträglich, spielt aber sehr grobmotorisch mit ihnen und diskutiert auch da gerne mit den Mädels über die Spielregeln.

Bei Interesse an einem unserer Hunde melden Sie sich bitte direkt telefonisch im Tierheim unter 06841/79488 oder per Mail an hunde@tierheimhomburg.de, dann können wir Näheres besprechen und gegebenenfalls einen Termin zum Kennenlernen ausmachen.

GISMO (Feste Interessenten)

GISMO (Feste Interessenten)

Staff-Mix

25.12.2018

Rüde,kastriert

im Tierheim seit 22.12.2020

Liebenswerter Hobby Baumfäller sucht seine Kumpel zum Pferde stehlen.

Unser Gismo ist genau das Gegenteil von einem Couchpotatoe. Er hat immer gute Laune und ist jederzeit zu sämtlichen Schandtaten bereit. Trotz seines rassetypischen Dickkopfes, den der hübsche Kerl nicht nur optisch hat, kennt Gismo alle Grundkommandos und führt sie auch gut aus, wobei seine Konzentrationsspanne oft recht kurz und noch ausbaufähig ist. Auszeiten mit seinen Vertrauten Personen genießt er dafür umso mehr und schmiegt sich dann ganz eng an und lässt sich ausgiebig kraulen. Gismo ist grundsätzlich verträglich, wobei er weibliche Gesellschaft vorziehen würde. Diese müsste allerdings starke Nerven haben, denn auch hier kann Gismo sehr dickköpfig sein und akzeptiert nicht unbedingt sofort festgelegte Grenzen seines Gegenübers. Er testet dann sehr lautstark aus, wie weit er gehen darf und reagiert insgesamt etwas albern auf grobe Zurechtweisungen anderer Hunde. Hier müsste sich dann der Mensch unterstützend einbringen um bestimmte Situationen zu erklären und in die richtige Richtung zu lenken. Kinder sollten auch schon etwas älter sein, um nicht umgeworfen zu werden.
Insgesamt ist Gismo ein ungeschliffener Rohdiamant, der Freunden dieser Rasse sehr viel Spaß bereiten wird und der für seine Menschen mit absoluter Sicherheit durchs Feuer geht. Wem Gismo einmal ins Herz gekrabbelt ist, der wird mit Sicherheit darüber hinweg sehen können, wenn Der kleine Mann wieder mal einen Baum im vorbeigehen entwurzelt hat und mit sich rumträgt.

Bei Interesse an einem unserer Hunde melden Sie sich bitte direkt telefonisch im Tierheim unter 06841/79488 oder per Mail an hunde@tierheimhomburg.de, dann können wir Näheres besprechen und gegebenenfalls einen Termin zum Kennenlernen ausmachen.

CHARLY

CHARLY

Mischling

geb. 12.11.2013

Rüde, kastriert

im Tierheim seit 04/2021

Dringend Hafen zum Anker auswerfen gesucht! Wo sind Charly´s Menschen? Sie müssen doch irgendwo sein!

Der hübsche Charly musste sein geliebtes Zuhause verlassen, weil sein Frauchen ihm aufgrund von gesundheitlichen Problemen nicht mehr die Auslastung geben konnte, die der kleine Mann braucht. Er ist ein sehr aufgewecktes Kerlchen und für sein Alter noch sehr aktiv und bewegungsfreudig. Grundkommandos sind für ihn kein Problem, Leinenführigkeit allerdings, beherrscht er noch nicht so gut. Aber er ist sehr clever und lernt sehr schnell. Mit anderen Hunden kommt er grundsätzlich gut klar, reagiert an der Leine allerdings manchmal etwas ungehalten, wenn er andere Hunde trifft. Das Alleine bleiben fällt ihm sehr sehr schwer und man müsste da nochmal bei Null anfangen. Wer die nötige Geduld und Lust aufbringen kann, Charly nochmal das Hunde 1×1 neu beizubringen, der wird einen sehr treuen und abenteuerlustigen Gefährten an seine Seite bekommen.

Bei Interesse an einem unserer Hunde melden Sie sich bitte direkt telefonisch im Tierheim unter 06841/79488 oder per Mail an hunde@tierheimhomburg.de, dann können wir Näheres besprechen und gegebenenfalls einen Termin zum Kennenlernen ausmachen.

BADI

BADI

Kangal Mix

geb. 22.11.2010

Rüde,kastriert

im Tierheim seit 03/2021

Unser Badi ist wieder ein sehr trauriger Fall…10 Jahre lang durfte er ein großes Grundstück bewachen, hatte seinen Job sehr ernst genommen…Dann plötzlich gab es keinen Job mehr für ihn und er musste zu uns…Erstaunlicherweise war Badi relativ schnell sehr umgänglich und hat bereits nach ein paar Wochen sehr viele Bezugspersonen ausgewählt. Er ist HSH-typisch eher etwas Verhalten in seinen Emotionen, kann sich über seine Bezugspersonen aber durchaus auch sehr freuen. Bisher lässt er sich von uns auch alles gefallen. Egal ob Krallen schneiden, Maulkorb aufsetzen, abtrocknen etc. Alles kein Problem mit ihm vertrauten Personen. Beim spazieren gehen ist auch alles soweit kein Problem, wenn da nicht die anderen Hunde wären! Dann kann der „kleine“ Mann leider plötzlich seeeeehr emotional werden und man muss schon sehr viel Kraft aufbringen um ihn halten zu können. Glücklicherweise ist er nur ein Kangalmix und wiegt „nur“ 38 Kg. Trifft man nicht auf andere Hunde, so hat man ein Lämmchen an der Leine. Alles in allem ist Badi ein ruhiger Hund, der sich sicher sehr gerne den ganzen Tag im eigenen Garten die Sonne auf den alten Pelz scheinen lassen würde. Eine adäquate Altersruhe hat er sich nach 10 Jahren arbeiten auch mehr als verdient. Lernen Sie ihn kennen, bevor sie urteilen. Er ist eine ganz treue Seele.

Update Juni 2021

Badi hat sich wahnsinnig toll entwickelt. Er reagiert nicht mehr so schlimm auf andere Hunde, kann sogar mit anderen Hunden zusammen laufen, schmust für sein Leben gerne, reagiert nicht mehr negativ auf Fremde und ist mittlerweile der Liebling der Gassigeher geworden. Lernen Sie ihn kennen! Es lohnt sich!

Bei Interesse an einem unserer Hunde melden Sie sich bitte direkt telefonisch im Tierheim unter 06841/79488 oder per Mail an hunde@tierheimhomburg.de, dann können wir Näheres besprechen und gegebenenfalls einen Termin zum Kennenlernen ausmachen.

MAJA

MAJA

Pitbull Terrier

geb. ca.2013

Hündin,kastriert

im Tierheim seit 08/2020

Huhuuu… ich bin Maja, nein, keine Biene…aber sicherlich ne „wilde Hummel“. Zuallererst, bevor du weiterliest, musst du wissen, dass ich als gefährlich eingestuft wurde. Was genau das bedeutet und welche Auflagen für dich und mich damit verbunden sind, darüber solltest du dich am Besten vorab schon mal bei deiner Gemeinde informieren. Denn wir können uns noch so sympathisch sein… wenn die Auflagen nicht erfüllt sind, sieht es sehr schlecht mit uns Beiden aus. Wenn du jetzt immer noch weiterliest und dich das bisher nicht abgeschreckt hat, dann kann ich dir ein bisschen was über mich erzählen.

Ich bin ein waschechter „Bollerkopf“, und das mein ich wörtlich 🙂 Ich teste bei geschlossenen Türen meistens zuerst mal mit dem Kopf, ob man sie nicht doch „öffnen“ kann. Aber ich kann auch anders und total entspannt kuscheln. Definitiv gilt, je entspannter du mit mir umgehst, desto entspannter bin ich. Mit anderen Hunden komme ich zwar beim Gassigehen klar, möchte aber lieber „Einzelprinzessin“ zuhause sein. Kinder bitte nur ab ca. 16 Jahren, alles andere würde ich über den Haufen rennen. Und Katzen sollten keine bei dir Zuhause vorhanden sein.

Du hast bis hierher gelesen und nicht zwischendurch aufgehört? Dann könnte das ja vielleicht was mit uns werden? Oder? Ich weiß ich bin anspruchsvoll….aber definitiv jede Hürde wert!

Bei Interesse an einem unserer Hunde melden Sie sich bitte direkt telefonisch im Tierheim unter 06841/79488 oder per Mail an hunde@tierheimhomburg.de, dann können wir Näheres besprechen und gegebenenfalls einen Termin zum Kennenlernen ausmachen.

ELVIS

ELVIS

Staff-Mix

geb. 25.12.2018

Rüde, kastriert

im Tierheim seit 09/2020

Ey Leute, mein Name ist Elvis und ich suche DICH! Ja, genau dich…ich bin nämlich ein Spezialpaket 🙂 und bin schon etwas „anspruchsvoll“.

Kurz zu meiner Geschichte: Meine Mama kam hochträchtig ins Tierheim und ich kam zusammen mit meinen Geschwistern auf einer Pflegestelle vom Tierheim zur Welt. Ich zog in mein neues Zuhause und wuchs dort zu einem stattlichen Kerl heran von knappen 30 Kilo. Dort hatte ich eine Hundedame als Kumpel, aber andere Hunde, also fremde Hunde mag ich überhaupt nicht. Leider kam es zu zwei Zusammenstößen mit einem anderen Hund, woraufhin ich behördlich eingezogen wurde, da mein Herrchen und Frauchen die geforderten Auflagen nicht erfüllen konnten 🙁

Und nun zu mir… ich bin ein aufgeweckter junger Staffmix. Ich finde mich genau richtig, aber die im Tierheim sagen, wenn ich „meine 5-Minuten“ hab bin ich unausstehlich. Dann würde ich am liebsten mit allem zergeln und bin total aufgedreht. Ich weiß dann gar nicht wohin mit meiner ganzen Energie, die muss dann einfach raus. Still sitzen ist manchmal echt schwierig für mich, aber ich übe das oft und finde ich mache das immer besser. Ich muss zugeben, andere Hunde mag ich gar nicht und ich möchte auch in meinem neuen Zuhause definitiv Einzelhund sein. Oder überhaupt möchte ich dich für mich alleine haben. Also solltest du keine Kinder oder Katzen oder andere Haustiere haben.

Das kriegst du doch alles hin, oder? Ich hab nämlich auch noch mehr „Ansprüche“ an dich. Da ich polizeibekannt bin, ja ich weiß, ich bin nicht stolz drauf, brauchst du einen Sachkundenachweis um mich bei dir aufnehmen zu können. Ich bin als gefährlich eingestuft, was dies für Konsequenzen für uns beide mit sich bringt, musst du bitte bei deiner zuständigen Gemeinde erfragen.

Also ich hab jetzt alle Karten auf den Tisch gelegt…. wie siehts aus? Würdest du das alles zusammen mit mir in Angriff nehmen und mir eine zweite Chance geben? Überlegs dir….und wenn du sicher bist, dann meld dich einfach im Tierheim….ich warte bis dahin geduldig auf dich! Naja…mehr oder weniger geduldig 😉

Bei Interesse an einem unserer Hunde melden Sie sich bitte direkt telefonisch im Tierheim unter 06841/79488 oder per Mail an hunde@tierheimhomburg.de, dann können wir Näheres besprechen und gegebenenfalls einen Termin zum Kennenlernen ausmachen.

NUMA

NUMA

Amerikanischer Wolfhund

geb. 15.02.2011

Hündin

Numa ist eine Seele von Hund, die seit sie bei uns im Tierheim ist, schon sehr viel kennegelernt hat. Als früheres Gehegetier musste sie was Sozialkompetenz angeht bei Null anfangen. Numa sucht sich ihre Menschen selbst aus, liebt Kinder und geht auch nur mit von ihr ausgewählten Menschen spazieren. Numa war noch nie im Haus gehalten, zeigt sich aber in den internen Räumen des Tierheimes sehr neugierig uns aufgeschlossen. Katzen sollten in Ihrem neuen Zuhause kein vorhanden sein.
Numa wird ausschließlich an Kenner dieser Rasse vermittelt, die die entsprechenden Rahmenbedingungen (bspw. ein ausbruchsicheres Gelände mit Übersprungschutz) zur Haltung eines solchen Hundes aufweisen können. Ein bereits vorhandener Rüde sollte kein Problem sein, wobei
auch hier die Sympathie entscheidet.

Bei Interesse an einem unserer Hunde melden Sie sich bitte direkt telefonisch im Tierheim unter 06841/79488 oder per Mail an hunde@tierheimhomburg.de, dann können wir Näheres besprechen und gegebenenfalls einen Termin zum Kennenlernen ausmachen.

FINDUS

FINDUS

Staff-Mix

geb. ca. 2016

Rüde, kastriert

Findus kam als Abgabehund von einer älteren Person zu uns ins Tierheim.
Schnell zeigte sich, dass er in seinem alten Zuhause keine Grenzen gesetzt
bekam und gerne seine eigenen Regeln aufstellt. Zu Beginn seines Tierheimaufenthaltes kamen nur wenige Personen zu ihm durch, mittlerweile hat er aber sehr viele Menschenfreunde gefunden, mit
denen er es gerne zu tun hat.
Fangen wir mit seinen angenehmen Seiten an: Findus ist ein aufgeschlossener, lernwilliger Hund, der einige Grundkommandos gut beherrscht. Die Gassirunden mit ihm sind sehr angenehm, er zieht wenig an der Leine und kann durchaus auch vernünftig Fuß laufen, gerne lässt er sich von ihm bekannten Gassigängern anfassen und streicheln.
Doch immer wieder versucht er leider die Grenzen auszuloten und auch
manchmal diese selbst abzustecken.
Dies ist die größte Aufgabe seiner neuen Besitzer, ihm mit Ruhe und Geduld, durchaus auch in der Anfangszeit mit Hilfe eines Maulkorbes, diese Grenzen zu setzen. Der Besuch einer guten Hundeschule sollte auch Voraussetzung sein.
Findus zeigt im Moment sehr deutlich, wenn ihm etwas nicht passt, auch mit Einsatz seiner Zähne. Eine vergangene Vermittlung scheiterte, aufgrund
mehrfachen Schnappens von Findus, in unterschiedlichen Situationen.
Eine versuchte Vergesellschaftung von ihm, mit einer Hündin funktionierte
zwar grundsätzlich, wir würden ihn aber aufgrund seines recht grobmotorischen Verhaltens eher als Einzelhund sehen.
Wir sehen Findus bei hundeerfahrenen, kinderlosen Menschen ohne andere Tiere, die ihm beibringen, dass er nicht der Anführer ist.
Wenn die Position geklärt ist, hat man gute Chancen mit Findus einen
verlässlichen Partner zu bekommen, welcher mit einem durch Dick und Dünn geht.

Bei Interesse an einem unserer Hunde melden Sie sich bitte direkt telefonisch im Tierheim unter 06841/79488 oder per Mail an hunde@tierheimhomburg.de, dann können wir Näheres besprechen und gegebenenfalls einen Termin zum Kennenlernen ausmachen.

COOKIE 2

COOKIE 2

Staff-Mix

geb. 06.09.2017

Rüde, kastriert

Cookie 2 gehört leider zu unseren größten Sorgenkindern, am Anfang unscheinbar und gar furchtbar verängstigt wirkend, kann der junge Rüde, wenn er Vertrauen gefasst hat, schnell sehr übermütig werden. Wenn man Cookie 2 kennenlernt, zeigt sich der Rüde als sehr zurückhaltend, es dauert einige Spaziergänge bis er Vertrauen zum anderen Ende der Leine fasst. Wenn dieses Vertrauen da ist, kann er durchaus Grenzen austesten und knabbert bei vielen Gassigängern auch mal gerne an ihren Händen, oder springt sie voller Elan an.
Dieses Verhalten sollte konsequent unterbunden werden, dann fügt er sich schnell ein und einer entspannten Gassirunde steht nichts mehr im Wege. Cookie 2 läuft recht angenehm an der Leine und lässt sich auch nur selten auf Pöbeleien gegenüber anderen Hunden ein. Jogger, Radfahrer sowie Fußgänger werden, wenn das erwähnte Vertrauen in den Hundeführer da ist, ignoriert. Im Tierheim zeigt Cookie 2 leider ein sehr ambivalentes Verhalten, im Zwinger steht er stark unter Stress und knurrt, auch ihm eigentlich bekannte Menschen, oft an. Wenn er in einen Freilauf gesetzt wird, dreht er stark auf und die Pfleger haben meist ihre liebe Not den wild umherspringenden Kerl wieder zur Ruhe zu bringen.
Das Vergesellschaften mit anderen Hunden sieht recht vielversprechend aus, besonders mit Hündinnen könnten wir uns vorstellen, dass Cookie 2 gerne zusammenleben würde. Auch das Vorhandensein von Katzen sollte nicht unbedingt ein Hindernis sein, müsste aber im Einzelfall getestet werden.
Wir suchen Menschen die Cookie 2, an alles bisher in seinem Leben verpasste, mit Liebe und Konsequenz heranführen. Kinder sollten aufgrund seiner aufbrausenden Art nicht im neuen Zuhause leben.

Bei Interesse an einem unserer Hunde melden Sie sich bitte direkt telefonisch im Tierheim unter 06841/79488 oder per Mail an hunde@tierheimhomburg.de, dann können wir Näheres besprechen und gegebenenfalls einen Termin zum Kennenlernen ausmachen.

COOKIE 1

Labrador Mischling

geb. 02.11.2014

Rüde, kastriert

Hallo mein Name ist Cookie,
ich bin ein 6 Jahre alter Labbi-Mix und werde im Tierheim Cookie 1 genannt, da noch ein weiterer Cookie bei uns wohnt. Die Nummer 1 kommt daher, dass ich mittlerweile am längsten hier im Tierheim bin. Vor fast 4 Jahren habe ich hier „eingecheckt“ und seitdem warte ich auf meine neuen
Menschen. Warum das so lange dauert, da ich doch ein ganz Hübscherbin?
Nun ja, liegt vielleicht auch etwas an mir. Wenn alles nach meiner Nase läuft, bin ich ein Netter. Wenn die Zweibeiner was von mir wollen, das mir nicht so passt (z.B. Tierarztbesuche mit Spritzen) kann ich auch ungemütlich werden und versuche meinen Willen durch meine Zähne durchzusetzen. Blöde Angewohnheit, ich weiß,aber so habe ich es in meinen jungen Jahren gelernt.
In letzter Zeit machen mir meine (eigentlich noch gar nicht sooo alten)
Knochen auch ein bisschen Probleme. Da kommt dann wohl der Labrador
durch. In den Gelenken zwickt es hier und da mal. Aber meine Pfleger und
Gassigeher achten drauf und wenn ich mal zu humpeln anfange, krieg ich
immer Tablettchen und dann geht es wieder besser. Was soll ich sagen, man
wird halt nicht jünger. Aber irgendwann kommen vielleicht die richtigen
Menschen, die mit meinen „Special effects“ klar kommen und bei denen ich
zeigen kann was für ein tolles Kerlchen ich sein kann.

Bei Interesse an einem unserer Hunde melden Sie sich bitte direkt telefonisch im Tierheim unter 06841/79488 oder per Mail an hunde@tierheimhomburg.de, dann können wir Näheres besprechen und gegebenenfalls einen Termin zum Kennenlernen ausmachen.