Gismo

Information

  • Tierart:Hund
  • Geschlecht:männlich kastriert
  • Altersgruppe:2-6 Jahre
  • Erfahrung:nur an Sachkundige
  • Größe:mittel
  • Glückspilz:No
  • Notfall:No

Gismo

Staff-Mix

25.12.2018

Rüde,kastriert

Gismo ist mittlerweile leider kein Anfängerhund mehr. Der stressige Tierheimalltag hinterlässt leider immer Spuren, bei manchen mehr, bei anderen weniger. Bei Gismo leider mehr….Mittlerweile zeigt sich, dass auch vor seiner Zeit hier im Tierheim einiges schief gelaufen sein muss. Wir gehen davon aus, dass aktuell unerwünschtes Verhalten früher mit Leckerchen falsch konditioniert wurde. Leider eine Sache, die immer häufiger vorkommt und noch dazu sehr schwer wieder rückgängig zu machen ist. Dazu kommt, dass er ein dickköpfiger Terrier durch und durch ist und sehr unter dem Stress im Tierheim leidet. Seit über einem Jahr ist er leider schon bei uns. Er versucht hier immer wieder seinen eigenen Dickkopf durchzusetzen, mittlerweile leider in einer Vehemenz, die sehr schwer in den Griff zu kriegen ist. Diese Vehemenz zeigt sich in vielen Situationen. Auch in Vergesellschaftungen mit anderen Hunden. Hier sieht es mit netten Hündinnen anfangs immer sehr gut aus, steigert sich dann aber leider immer bis zu einem Punkt, an dem jede nette Hündin irgendwann explodiert, weil Gismo irgendwann keine Ansagen mehr duldet und sehr provozierend unterwegs ist. Aus diesem Grund sehen wir Gismo definitiv als Einzelhund. Im vergangenen Jahr musste sich Gismo einer großen Knie Operation unterziehen. Er musste lange Zeit ruhig gehalten werden, damit alles gut verheilen kann. Aktuell scheint es so, als wenn Gismo all seine in dieser Zeit aufgestaute Energie auf einmal los werden will. Seinem Knie geht es dafür allerdings gut und er hat alles super überstanden.

Der Bollerkopf braucht von der ersten Sekunde an ganz klare Ansagen und Strukturen, damit es in einem neuen Zuhause klappen kann. Eine Kopfmäßige und körperliche Auslastung ist unabdingbar. Gismo ist den Maulkorb gewöhnt und sollte diesen auch unbedingt weiter tragen. Nicht, weil er dem Menschen gefährlich geworden ist, sondern einfach, damit er in einem seiner Wutanfälle keine Kleidungsstücke oder Baumstämme mehr zu fassen bekommt und man direkt eingreifen kann, bevor er sich in seine Vehemenz reingesteigert hat.

Aktuell arbeiten wir mit einem Hundetrainer an Gismo´s Problemen und wir stehen potenziellen Interessenten natürlich gerne beratend zur Seite.

Wenn man Gismo wieder in die richtigen Bahnen lenkt, hat man einen tollen, menschenbezogenen Kumpel an seiner Seite. Es würde sich auf jedenfall lohnen, auch, wenn der Weg bis dahin etwas steinig ist. Gismo wird nicht zu Kindern oder anderen Tieren vermittelt.

Bei Interesse an einem unserer Hunde melden Sie sich bitte direkt telefonisch im Tierheim unter 06841/79488 oder per Mail an hunde@tierheimhomburg.de (Es können nur Emails mit Angabe der Telefonnummer berücksichtigt werden), dann können wir Näheres besprechen und gegebenenfalls einen Termin zum Kennenlernen ausmachen.