Skip to main content

Tommy

Tommy

geb. ca. 2013

männlich,kastriert

schwarz-weiß

gesicherter Freigang / katzensicherer Balkon

Tommy ist als Fundtier ins Tierheim gekommen. Er ist ein lieber, ruhiger und verschmuster Kater. Bei einer tierärztlichen Untersuchung wurde festgestellt, dass er chronisch krank ist, d.h. er leidet unter Verdauungsproblemen, ausgelöst durch feline (!) Coronaviren, die Zellen des Magen-Darmtraktes befallen und sich immer mal wieder in weichem Stuhlgang / leichten Durchfällen zeigen können. (Das bedeutet nicht, dass er unsauber ist! Seine „Geschäfte“ verrichtet er immer ordentlich in der Katzentoilette.)

Er wird in Einzelhaltung vermittelt, da das Virus für andere Katzen ansteckend sein könnte (über Kot / Speichel), außer wenn es einen ebenfalls Coronaviren positiven, freundlichen Katzenmitbewohner bereits im neuen Zuhause gibt. Sensitives und/ oder getreidefreies Futter wäre für seinen Verdauungstrakt eine Entlastung, ist aber kein Muss. Fragen dazu werden gerne telefonisch geklärt.

Falls Sie Interesse an einer unserer Katzen haben, melden Sie sich bitte direkt telefonisch im Tierheim unter 06841/79488 oder per Mail mit Angabe Ihrer Telefonnummer an katzen@tierheimhomburg.de, dann kann Näheres besprochen und gegebenenfalls ein Termin zum Kennenlernen ausgemacht werden.

Nela und Jugo

Nela und Jugo

geb. Juli 2021

weiblich und männlich, kastriert

Vermittlung nur im Doppelpack

Nela tricolor, Jugo schwarz-weiß

Freigänger

Nicht zu Kindern!

Nela und Jugo kamen mit 3 weiteren Geschwistern als verwilderte Kitten zu uns. In einer Pflegestelle wurden sie erstmal aufgepäppelt. Ihre nicht ganz so scheuen und Menschen gegenüber aufgeschlosseneren Geschwister sind bereits in ein neues Zuhause ausgezogen.

Diese beide Hübschen stellen besondere Ansprüche an ihre neuen Besitzer, bildschön, aber doch noch sehr scheu, misstrauisch und zurückhaltend und das haben sie bislang relativ konsequent beibehalten im mitunter unruhigen und lauten Tierheimalltag.

Schnelle Bewegungen sind ihnen eher suspekt, da geht man lieber auf Abstand oder versteckt sich. Jugo ist etwas zurückhaltender als Nela, die nach dem Kennenlernen und behutsamen Bewegungen schon auch Leckerchen aus der Hand nimmt. Fotografiert werden findet er besonders blöd, egal ob beim Fressen oder Spielen, außer man ist so abgelenkt beim Spielen, dass man es nicht mitbekommt.

An Spielen und Leckerchen in sicherem Rahmen ist man aber durchaus sehr interessiert.

Beide suchen zusammen ein ruhiges, katzenerfahrenes Zuhause, in dem in aller Ruhe und sehr behutsam weiter am Vertrauen Menschen gegenüber gearbeitet wird und man ihnen, ohne sie zu bedrängen, die Zeit lässt, anzukommen.

Mit anderen Katzen und Kitten haben sie bisher problemlos ihren Raum, Futter und Spielzeug 🙂 geteilt.

Falls Sie Fragen zu oder Interesse an einer unserer Katzen haben, melden Sie sich bitte direkt telefonisch im Tierheim unter 06841/79488 oder per Mail mit Angabe Ihrer Telefonnummer an katzen@tierheimhomburg.de, dann kann Näheres besprochen und gegebenenfalls ein Termin zum Kennenlernen ausgemacht werden.